[sigplus] Kritischer Fehler: Nicht genug Speicher vorhanden um den gewünschten Vorgang an root/images/old/pony/2009/zehnkampf/zehnkampf_01.jpg zu ermöglichen. Es werden 1440000 bytes benötigt, es sind aber lediglich -12582912 bytes vorhanden.

...so lautete das Motto auf dem T-Shirt von Sebastian Block. Zusammen mit acht weiteren Sportler stellte er sich am 01.05. am Napoleonstein �ber Jena einem besonderen Zehnkampf. Die Sportler mussten neben Ausdauer auch Kraft und Geschicklichkeit unter Beweis stellen.

{gallery}old/pony/2009/zehnkampf{/gallery}

Wichtig war die Vielseitigkeit der Sportler�, so der Organisator und TuS Trainer Thomas P�lzing. Neben den beiden starteten aus der Abteilung Turnen des TuS Jena auch Falk Seliger, Stefan Fritsche und Martin Sch�f. Komplettiert wurde das Starterfeld von unseren Freunden Sebastian (Sebi), Erik, Christian und J�rn.

Nach dem Kugel sto�en und Linienlauf f�hrte J�rn. Er konnte beide Disziplinen f�r sich entscheiden. Bei den anschlie�enden Kraft�bungen konnten vor allem die Turner �berzeugen. Bei der Klimmzughalte mit 10 Kilo Zusatzgewicht siegte Martin Scherf mit glatt einer Minute. Sebastian Block gewann bei den Kipph�ngen (32 St�ck). Nach dem anschlie�enden 400 m Bergansprint zum Napoleonstein konnten sich die Favoriten leicht absetzen. Wieder gewann Martin . Dieser l�ste zur Halbzeit den bis dato f�hrenden Sebastian Block ab. Der Mann der zweiten H�lfte hie� aber Thomas P�lzing. Er gewann zusammen mit Martin das Baum klettern. Letzterer gewann auch das Schlusszehnspringen. Und auch beim Speer werfen dominierten die beiden. Diesmal gewann Thomas. Aber auch hinter den beiden wurde es nach 8 Disziplinen spannend. Sebastian Block hielt sich auf drei. Falk der bis dato 3 x Dritter war und J�rn folgenden punktgleich dahinter. Und auch Stefan und Erik waren in Reichweite. Das starke Teilnehmerfeld best�tigte sich auch beim Strongman. Hier ging es darum, drei Baumst�mme (ca. 30 � 35 Kilo) eine Steigung von ca. 25 Metern nach oben zu tragen. Innerhalb von 6 Sekunden kamen hier 6 Teilnehmer an. Und so wurde vor dem abschlie�enden Bergzeitfahren das Classement noch einmal zusammen geschoben. Start war am Fu�e des Landgrafen am Schwabisgraben. Die knapp 3 Km Strecke f�hrte �ber Asphalt und Schotter nahezu nur Bergauf zum Napoleonstein. Am Ende siegte hier Thomas knapp vor dem b�renstarken Stefan.

Martin stand bereits vor dem Bergzeitfahren als Sieger fest. Thomas wurde verdient Zweiter. Auf Platz drei landeten gemeinsam J�rn und Sebastian Block. Falk wurde knapp vor Stefan f�nfter. Erik sicherte sich Platz sieben. Christian der vor allem beim Zehnsprung und den 400 m vorn dabei war, wurde achter. Sebi wurde respektabler Neunter. Alle k�mpften sich durch den Wettkampf und freuten sich auf das anschlie�ende Relaxen bei Bratwurst und Bier.

Dank noch einmal an die Super Organisation von Thomas und die Helfer Susan, Annika, Rebecca, Christiane und Frithjof. Vor allem Rebecca �berzeugte als Wettkampfleiterin und Motivator.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.